DeeVisio stellt sich vor!

„Wir können ein großes Problem lösen!“ – Interview mit DeeVisio

Wenn ihr diese Erkenntnis in Bezug auf eure Startup-Idee habt, dann seid ihr auf dem richtigen Weg. Dort befinden sich gerade Marcel und Daniel, die mit ihrem Tech-Startup DeeVisio am Ignition-Programm teilnehmen. Welches Problem sie sich vorgeknöpft haben und was ihre wichtigste Erkenntnis aus dem Accelerator-Programm ist, erfahrt ihr im Interview.

1. Wie erklärt ihr euren Großeltern, was ihr macht?

Wir bringen Computern das Sehen bei und übertragen dies auf Roboter und Autos. Somit ist es beispielsweise einem Roboter mithilfe unserer kostengünstigen Technologie möglich, die Umgebung vollumfänglich in 3D zu verstehen und beliebige Hindernisse erkennen zu können, sodass er sich perspektivisch vollkommen autonom im Outdoorbereich fortbewegen soll.

2. Wie ist die Ideen zu DeeVisio entstanden?

Während seiner Arbeit beim Institut für Kraftfahrzeuge an der RWTH Aachen ist Marcel der Mangel der bestehenden Sensorik zur Umgebungswahrnehmung bereits während seines Studiums bewusst geworden. Bei einem Stufentreffen des gemeinsamen Abiturjahrgangs tauschten sich die Freunde Marcel und Daniel über dieses Problem aus und die Vision, einen 3D-Sensor zu entwickeln, der über eine sehr hohe Auflösung verfügt und dabei kostengünstig ist, sodass die autonome Fortbewegung nicht nur in hochpreisigen Marktsegmenten möglich ist, war geboren.

3. Wie habt ihr vom Ignition-Programm erfahren?

Uns war schnell klar, dass die Teilnahme an einem Accelerator-Programm die große Chance bietet, den Unternehmensentwicklungsprozess massiv beschleunigen und in kurzer Zeit sehr viel lernen zu können. Durch eine Internetrecherche sind wir dann auf das Ignition-Programm gestoßen und uns war fortan bewusst, dass die Teilnahme beim Ignition-Programm der nächste richtige Schritt für uns ist.

4. Wie empfandst du bzw. ihr den Bewerbungs- und Auswahlprozess von Ignition?

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren empfanden wir als fair und wenig bürokratisch. Die Atmosphäre beim Bewerbungsprozess war sehr locker, sodass wir uns von Anfang an wohlfühlten und das obwohl man als gebürtige Kölner in Düsseldorf normalerweise keinen leichten Stand hat. 😉

5. Was war bisher die beste Erkenntnis, die ihr aus dem Programm mitnehmen werdet?

Wir haben die sehr wichtige Erkenntnis gewonnen, dass ein großes und gutes Netzwerk essenziell zum Unternehmensaufbau ist. Das Ignition-Team ist hervorragend vernetzt und hat uns bereits in kurzer Zeit zahlreiche Türen geöffnet. Darüber hinaus stehen uns viele Experten mit Rat zur Seite, sodass wir spezifische Fragestellungen fachkundig und schnell lösen können.

Vielen Dank für das Interview!

Ihr wollt mehr über DeeVisio erfahren? Dann schaut auf ihrer Internetseite vorbei: www.deevisio.de.